Homo heidelbergensis von Mauer e.V. Druckversion |  >
Startseite
Homo heidelbergensis
Der Verein
Rückblick
Termine/Infos
Links
Kontakt, Impressum & Datenschutz

› zurück zur Übersicht

Mumien, Archive des Lebens - Forschungsergebnisse aus dem Deutschen Mumien-Projekt

13. März 2019

Vortragender: Prof. Dr. Wilfried Rosendahl, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Gab es schon Mumien in der Kreidezeit? Was aßen Menschen vor tausenden von Jahren? An welchen Krankheiten litten sie? Welche Medikamente nahmen sie ein, konsumierten sie Drogen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden sich nicht nur in den Mumien Ägyptens, sondern auch in denen anderer Kontinente und Kulturen. Im Rahmen des "German-Mummy-Projektes" an den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim haben Anthropologen, Mediziner, Chemiker, Physiker, Genetiker, Paläontologen und weitere Spezialisten zahlreiche Tier- und Menschenmumien aus aller Welt untersucht und den stummen Zeugen des Lebens Geheimnisse entlocken können. Einige der Interessantesten, darunter auch aus Südamerika, wurden im Rahmen des Vortrages bei einem Bilderspaziergang durch die Welt der Mumien vorgestellt.


 

Vortrag Rosendahl
Vortrag Rosendahl Vortrag Rosendahl
Vortrag Rosendahl Vortrag Rosendahl
Vortrag Rosendahl Vortrag Rosendahl

 


  Unsere Facebook Seite › Nach oben